Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Kirchweidach  |  E-Mail: info@vg-kirchweidach.de  |  Online: http://www.vg-kirchweidach.de

Neues FFW Fahrzeug

Vor drei Jahren begannen die Überlegungen der Freiwilligen Feuerwehr Feichten, sich einen Gerätewagen-Logistik anzuschaffen. Er soll als Ersatz für das 40 Jahre alte LF 8 dienen. Viele Einsätze im Bereich Verkehrsabsicherung, aber auch immer mehr Unwettereinsätze mussten in letzter Zeit bestritten werden. Der neue Gerätewagen „Logistik GW-L1“ ist als universelles Einsatzfahrtzeug gedacht. Mit der Grundausstattung kann aber auch jederzeit ein kleiner Löschangriff oder eine Wasserversorgung aufgebaut werden. Zudem ist das Ausleuchten von Einsatzstellen und Ergreifen von Verkehrssicherungsmaßnahmen als Standardbeladung möglich.

 

Neues FFW Fahrzeug

 

Geliefert wurde das Fahrzeug aus Görlitz im Oktober 2016, danach wurde es weiter bestückt und ging offiziell Anfang Januar in Betrieb. Die Gesamtkosten des Fahrzeugs inklusive der Beladung, Rollcontainer und Tragkraftspritze belaufen sich auf 136 000 Euro. Ein Zuschuß vom Freistaat Bayern ist in Höhe von 35 000 Euro zu erwarten.

 

Der 7,5 Tonner kann mit dem alten Führerschein Klasse 3, dem neuen Führerschein Klasse C1E oder dem Feuerwehrführerschein gesteuert werden. Im Fahrzeug ist Platz für sechs Kameraden.
Die Einsätze sind mit wenig Personal logistisch sehr gut zu handhaben, so erster Kommandant Peter Salzeder. Derzeit sind etwa 80 Floriansjünger in Feichten aktiv. Davon sind in der Jugendgruppe 15 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren in Ausbildung. Für die Einsatzkräfte ist das Logistikfahrzeug nun eine enorme Erleichterung, vor allem tagsüber, wo nur eingeschränkt Kameraden für Einsätze zur Verfügung stehen. Die eigens konzipierten Rollcontainer vereinfachen den Einsatz in den verschiedensten Situationen.

 

Als Standardbeladung ist ein Teleskoplichtmast am Fahrzeug fest eingebaut. Absperr- und Verkehrswarnmaterialien sowie eine Motorsäge mit Zubehör ist ebenfalls mit dabei. Die Rollcontainer sind mit einer Tragkraftspritze als Ersatzbeschaffung, Material für einen Löschangriff für eine Gruppe als Ersatzbeschaffung, die Neubeschaffung einer Wasserversorgung mit 500 Meter B-Schlauch und  und einem neuen Stromerzeuger bestückt. Als Wechselbeladung sind Rollcontainer mit Materialien für den Hochwasserschutz, Beseitigung einer Ölspur und der Verkehrssicherung bestückt. Die sortierten Gerätschaften sind durch die Rollcontainer austauschbar und dadurch überörtlich, wie etwa bei einem Katastrophenfall einsatzbar. Der Grundschutz vor Ort  wird dabei nicht eingeschränkt, sondern bleibt gewährleistet.


Seit der Lieferung des Fahrzeugs werden die Kameraden in den Übungsabenden mit dem Umgang geschult. Der Aufwand dafür hält sich im normalen Rahmen so zweiter Kommandant Andreas Horler. In diesem Jahr wurde das Fahrzeug schon bei fünf Einsätzen, vor allem bei Verkehrsunfällen benötigt und hat sich als sehr praktikabel erwiesen, so Salzeder. Dies zeige, dass die richtige Entscheidung gefällt wurde.

 

Mit einer Fahrzeugweihe wolle man den „Gerätewagen-Logistik“ auch unter kirchlichen Schutz stellen. Am Sonntag, 26. März um 10 Uhr wird Pfarrer Michael Witti dem Fahrzeug bei einem Gottesdienst seinen Segen geben. Im Anschluß wird in der Festhalle gefeiert. Eine Einsatzübung  und Vorführungen runden das Programm ab. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

 

von Tine Limmer

drucken nach oben

FFW Feichten - Über uns

Die Freiwillige Feuerwehr Feichten ist seit 1977 im damalig neuen Gerätehaus am Ortsrand von Feichten zu Hause. Die Mannschaft hat sich über die Jahre einen sehr hohen Ausbildungsstand erarbeitet. Es werden jährlich viele Feuerwehrübungen in allen Bereichen der Feuerwehrarbeit durchgeführt. Jed

FFW Feichten - Überblick

Kurzer Überblick über unsere Freiwillige Feuerwehr